La marine

Die handwerkliche Herstellung unserer Kollektionen gebietet es uns, in jeder Phase von der Herstellung bis zum Vertrieb den Menschen in den Mittelpunkt unserer Bemühungen zu stellen. Die gesamte Arbeit, die wir leisten, ist daran ausgerichtet und wird davon geleitet.

CHRONOLOGIE / ENTSTEHUNGSGESCHICHTE VON LA MARINE

Im Jahr 1996 begegneten sich Hernandez Eric und ein begeisterter asiatischer Schuhmacher, Hersteller von Ledersandalen, im Ergebnis entwarfen sie vier aus Baumwolle geflochtene Modelle. Hr. Hernandez sollte daraufhin eine umfassende Veränderung bei den Stoffen vorschlagen. In zwei Jahren hat sich ein Polyesterlieferant gefunden.

Das Konzept von La Marine war geboren: eine wasserfeste und sonnenlichtbeständige Sandale.

Die erste Saison 1999 verlief zaghaft (1500 Paar), doch der prompte Erfolg der ersten Kollektion Marines, die bereits in einer ordentlichen Bandbreite an Modellen und Farben erhältlich war, sollte diese beiden Freunde mehr als zuvor zum Start in ein gemeinsames Abenteuer motivieren.

In den folgenden Jahren nahmen die Bestellungen zu und das Team von Schuhhandwerkern wurde größer.
Hr. Hernandez muss die wachsende Begeisterung aufgrund einer begrenzten handwerklichen Produktionsleistung zügeln. Ein Netzwerk von befreundeten Vertriebshändlern* wird aufgebaut. Es festigt das Image von La Marine und ermöglicht eine gelassene Strukturierung des Produktionsausbaus in Asien.Dabei besteht das Ziel darin, den Arbeitsbedingungen der Handwerker auf Kosten der Steigerung der Produktion den Vorzug zu geben.


Im ersten Jahrzehnt der 2000er Jahre wird an der Diversifizierung der Kollektionen und Erweiterung der Werke gearbeitet, parallel dazu werden Produktionsleitlinien ausgearbeitet. La Marine kreiert neue Kollektionen, führt Qualitätskontrollen durch und begibt sich in die Werkstätten, um sich von den Arbeitsbedingungen zu überzeugen und diese zu verbessern. Die nun bald 15.000 gefertigten Stück werden noch von einem soliden Netzwerk befreundeter Händler aufgenommen und verteilt, das weiter wächst; Bauarbeiten zur Vergrößerung des Werks werden in Angriff genommen.

Die freundschaftliche Beziehung weitet sich aus, die Zahl hergestellter und verkaufter Schuhpaare nimmt zu, die Freundschaft und professionelle Fusion zwischen Hrn. Hernandez und seinem thailändischen Mitarbeiter sind nun besiegelt.

In den darauffolgenden Jahren steigt die Produktion, welche diesmal durch die Ansiedlung der ersten La Marine-Saisongeschäfte und durch den Beginn des europäischen Vertriebs (Spanien, Italien, Benelux-Länder) aufgenommen und verteilt wird. La Marine stellt sich auf den Fachmessen vor.

Das Team arbeitet gemeinsam an der Verbesserung seiner Artikel, so erscheint 2007 die patentierte Ausführung der La Marine Classic, sie wiegt 140 Gramm pro Fuß, wogegen sie acht Jahre zuvor 350 g wog…

Diese Begeisterung für die Kreation, das innovative Schaffen und ausgeklügelte Entwicklungen hat nie aufgehört; in den folgenden Jahren entstehen verschiedene Produktserien, die manchmal den Komfort der Sohle (die Serien Sport und City) verbessern oder manchmal verschiedene Materialien wie Leder oder Elastikgewebe (die Serien Antik, Confort Street oder Beach) bei der Herstellung der Sandalen kombinieren.

Gleichzeitig wachsen die Märkte, zunächst in Spanien, dann in Belgien, Holland, in der Schweiz, und – in jüngster Zeit – in Polen, den Vereinigten Staaten und in Australien…

 

Die menschliche Geschichte von La Marine gründete stets auf Begegnungen und Schicksalen, auch die Übernahme der jungen und spritzigen Marke „String Tong“entzieht sich dieser Dynamik nicht. La Marine ist froh, an der Entwicklung dieses jungen Unternehmens teilzuhaben und mit seinem Gründer, Cédric Cador, zusammenzuarbeiten, der durch seine Ideen, seine Motivation und seine Werte mit lebhaftem und durchschlagendem Geist einen perfekten Zusammenschluss bildet. Ein weiterer Baustein im Gefüge, ein neues Abenteuer, das unternommen werden will, ein weiterer Erfahrungs- und Projektaustausch, eine positive Herausforderung, der es sich zustellen gilt!

La Marine feiert sein 15-jähriges Bestehen und blickt emotional auf den Weg, den es seit seinen Anfängen zurückgelegt hat. Esbedankt sich bei all jenen, die ihm seit seinen Anfängen folgen und ihm Vertrauen entgegenbringen, und es würdigt die ausdauernde Arbeit seiner treuen Mitarbeiter in Frankreich (kaufmännische Angestellte, Stylisten, Verkäufer, Buchhaltungs- und Logistikabteilungen…) wie auch im Ausland (Werksleiter, Handwerker, Lieferanten…), sowie seine treuen Kunden, die es ihm ermöglicht haben, fortzubestehen, indem es jede Saison kreative Energie geschöpft hat, um sich zu erneuern und sich weiterzuentwickeln.

Danke an alle…

* Freunde, die von der Zukunft der La Marine-Sandalen überzeugt sind und darin eingewilligt haben, sich an einem Direktvertriebsmodell zu beteiligen (Veranstaltungen oder Märke), um die Marke und die Kollektionen unter Vermeidung zu hoher Strukturkosten bekannt zu machen. Einige darunter haben ihr eigenes Geschäft mit 100% La Marine-Artikeln eröffnet.

Als besondere Verpflichtungen beim Atelier Marines Classic

Garantieren wir unseren Handwerkern : 

  • 1Ein Programm zur beruflichen Entwicklung verbunden mit einer individuellen Betreuung,
  • 2Die Zahlung eines 13. Monatsgehalts,
  • 3Die medizinische Versorgung,
  • 4Die Bereitstellung der Mahlzeiten und der Unterkunft.
  • 5

    Jeder Handwerker bezieht je nach seiner Kompetenzstufe ein zweimal so hohes Gehalt und Leistungen als der nationale Durchschnitt seines Wohnsitzlandes.

LA MARINE BIETET IHNEN EINEN GARANTIERTEN KUNDENSERVICE

Da wir um Ihre vollste Zufriedenheit bemüht sind, steht La Marine Ihnen jederzeit zur Verfügung, um Ihre Nachrichten zu verfolgen und diese in der Mehrzahl der Fälle persönlich zu beantworten.

La Marine verpflichtet sich ebenso für den Fall, dass ein unmittelbar von uns zu vertretener Mangel vorliegt, welcher im Laufe der Saison Ihres Kaufs auftritt, Ihnen die direkte Kommunikation mit uns zu ermöglichen, damit wir gemeinsam eine geeignete Lösung finden können (kontaktieren Sie uns bei jedwedem Problem dieser Art über die Rubrik "Kontakt").

 

 

 

 

 

 

 



Die Entwicklung neuer Kollektionen hat uns dazu bewogen, uns um neue Hersteller zu bemühen, die für verschiedene Marken produzieren. Wenn wir uns verpflichten, die Arbeits- und Lohnbedingungen der Handwerker in diesen neuen Werkstätten zu kontrollieren, erzielen wir dort nicht den gleichen Investitionsgrad.

Unsere Arbeit besteht darin, uns zu vergewissern, dass die geltenden Gesetze und Stundensätze von unseren Zulieferern ordnungsgemäß eingehalten werden. Da wir besonders in Thailand investiert, haben wir mit Freude die Nachricht vernommen, dass sich der Stundensatz der thailändischen Arbeiter im Januar 2013 beträchtlich erhöht hat (Steigerung um rund 20%).

UNSERE LEITLINIEN

Herr Hernandez steht in Zusammenarbeit mit dem Leiter der Marines-Werkstatt für hohe ethische Maßstäbe ein, die die Lebenslage und -umstände der Handwerker in den Vordergrund stellen. Die folgenden Zielsetzungen stellen Prioritäten dar und bilden den Rahmen für die Entwicklung der Produktion:

  • 1Zwischenhändler meiden, die die finanziellen Spielräume der Handwerker einengen könnten,
  • 2Die Kosten für die Werkstoffe direkt mit den Zulieferern aushandeln,
  • 3Finanzmittel vorschießen, um gebrauchte Produktionsanlagen zu erneuern,
  • 4Über die Lohnbedingungen aller Direktzulieferer auf dem Laufenden bleiben, um auf deren Entwicklung einen positiven Einfluss zu nehmen,
  • 5So oft wie möglich die Produktionsstätten besichtigen und die Handwerker treffen sowie vereinbaren, dass ein Teil des Gewinns in die Verbesserung der Wohn- und Arbeitsstätten der Handwerker fließt.

 


join us onFacebook String Tong